Rheinland-Pfalz
Menü

Landestagung Rheinland-Pfalz in Bingen

Bingen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Landestagung; Bild: WEISSER RING, AS Mainz-Bingen

118 ehrenamtliche Opferhelferinnen und Opferhelfer aus Rheinland-Pfalz trafen sich zur jährlichen Landestagung in Bingen.

Als Ehrengäste konnte der Landesvorsitzende Werner Keggenhoff den Justizminister Herbert Mertin, die Landrätin Dorothea Schäfer, den Vorsitzenden des Landtags-Innenausschusses Michael Hüttner und den Oberbürgermeister der Stadt Bingen Thomas Feser begrüßen.

Die Gäste würdigten in ihren Grußworten die gesellschaftlich wertvolle Arbeit des WEISSEN RINGS und seiner ehrenamtlichen Kräfte von der Opferhilfe bis zur Kriminalprävention.

Justizminister Herbert Mertin; Bild: WEISSER RING, AS Mainz-Bingen

Sängerin Menna Mulugeta; Bild: WEISSER RING, AS Mainz-Bingen

Hauptreferent der Tagung war Oberstaatsanwalt Dr. Jörg Angerer von der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz, der über Internetkriminalität, ihre Auswirkungen und Möglichkeiten der Prävention vortrug.

Weitere Themen der Tagung waren Öffentlichkeitsarbeit in den Außenstellen, Neuerungen in der Bedürftigkeitsprüfung sowie ein Bericht aus der Bundesgeschäftsstelle.

Im Rahmenprogramm trat die Kampftanzsportgruppe Capoeira V.V. C. Mainz auf, die dem WEISSEN RING durch das Projekt „Sportler setzen Zeichen – Ich kann’s ohne Gewalt – du auch?“ verbunden ist.

Ein weiterer Höhepunkt war der stimmgewaltige Auftritt der Sängerin Menna Mulugeta, die aus Weiler bei Bingen kommt und durch Fernsehauftritte einige Bekanntheit erlangt hat.

Capoeira V.V.C. Mainz; Bild: WEISSER RING, AS Mainz-Bingen