Rheinland-Pfalz
Menü

Großes Medieninteresse am Tag der Kriminalitätsopfer

Landesverband Rheinland-Pfalz

Roger Lewentz und Werner Keggenhoff; Bild: WEISSER RING

Zur Jahrespressekonferenz des Landesvorsitzenden Werner Keggenhoff waren neben dem Minister des Innern und für Sport Roger Lewentz und drei vom WEISSEN RING betreuten Opfern von Straftaten zahlreiche Journalistinnen und Journalisten von Fernseh- und Radiosendern, Presseagenturen und Zeitungen erschienen.

Bild: WEISSER RING

Bild: WEISSER RING

Bild: WEISSER RING

Keggenhoff stellte eine Jahresbilanz des Landesverbands vor und gab Informationen zum Tag der Kriminalitätsopfer sowie dem diesjährigen Schwerpunktthema „Ohne Furcht im Alter“. Dem schlossen sich eindrucksvolle Berichte eines Opfers von schwerer Körperverletzung, eines Seniors, der Opfer von Betrug geworden war, und des Opfers eines schweren Sexualdelikts an. Der Innenminister dankte den Opfern für ihre sehr persönlichen Schilderungen und dem WEISSEN RING für seine verdienstvolle Opferarbeit. In zahlreichen Interviews bestand Gelegenheit, auf die Hilfsangebote des Vereins und die Materialien zum Thema „Seniorensicherheit“ aufmerksam zu machen.